Mesotherapie

Mittel für die Mesotherapie

Wenig – Selten – Am richtigen Ort

Nach diesem Motto werden in der Mesotherapie individuell zusammengestellte Wirkstoffe in geringer Dosierung mit feinen Nadeln direkt in die Haut nur im zu behandelnden Bereich injiziert. Das Behandlungsverfahren verbindet so die Wirkung verschiedener Arzneien, Vitamine, homöopathischer und pflanzlicher Mittel mit dem positiven Effekt physikalischer Reize an Haut und Akupunkturpunkten.

 

Die Wirkstoffkombination ist überwiegend auf natürlicher Basis und in der Regel sehr gut verträglich. Die Bestandteile werden je nach Anwendungsgebiet für Ihre Bedürfnisse individuell zusammengestellt und dosiert. Das Einbringen der Substanzen in die Haut durch Mikroinjektionen erzielt eine bessere Wirkung als ein bloßes Auftragen der Wirkstoffe auf die Haut.

 

Die nur wenige Millimeter tiefen Stiche stimulieren das Gewebe und steigern die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Haut. Dabei entsteht ein Hautdepot mit den Wirkstoffen, die nach und nach abgegeben werden, was einen schnellen und gleichzeitig anhaltenden Effekt gewährleistet. Da direkt am Ort der Erkrankung oder Beschwerde behandelt wird, sind weitaus geringere Mengen notwendig als bei Medikamenten oder Wirkstoffen, die z.B. oral verabreicht werden. Zudem wirken bei der Mesotherapie die Substanzen durch Diffusionsprozesse zwar auch in tiefer liegenden Strukturen des Körpers, gelangen aber kaum in den Blutkreislauf und belasten den Organismus nicht unnötig.

 

Die schonende Wirkweise, der geringe Material- und Zeitaufwand sowie die Bandbreite an therapeutischen und ästhetischen Anwendungsgebieten machen die Mesotherapie zu einem besonders kostengünstigen und sanften, aber auch sehr wirksamen medizinischen Verfahren. Daher darf die Mesotherapie in Deutschland nur von Ärzten und Heilpraktikern angewandt werden.

Folgende Meso-Behandlungen biete ich in meiner Praxis in Buchenbach (bei Freiburg) an:

  • Kurative Behandlungen:
    • Schmerztherapie
    • Arthrosen, z.B. auch der kleinen Fingergelenke
    • Kopf- und Rückenschmerzen
    • Sehnenerkrankungen
    • Erkrankungen des Muskel- und Knochenapparates
    • Sportmedizin
    • Störungen des Immunsystems
    • Rezidivierende Infektionen, Allergien, Heuschnupfen
    • Psychosomatische Beschwerden
    • Erschöpfung, Schlafstörungen, Stressfolgen
    • Klimakterisches Syndrom
    • Raucherentwöhnung
    • Durchblutungs- und Wundheilungsstörungen
    • Zahnfleischschwund und Schwäche des Zahnhalteapparats
    • uvm.

Nähere Informationen erhalten Sie unter kurative Anwendungen und unter Ästhetische Medizin.

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):
Den in meiner Praxis angebotenen Therapieverfahren liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden. Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.